Produktsuche

Download

Diese Referenz steht Ihnen auch als PDF zur Verfügung.

PDF-Download

Flughafen Dubai International expandiert mit Netzwerktechnik von MICROSENS

MICROSENS erhielt einen Großauftrag über mehr als 8.000 Netzwerkkomponenten (Switches) für den milliardenschweren Ausbau des Flughafens Dubai. Mit den Switches von MICROSENS entstand so im neuen, elfstöckigen Terminalgebäudes Concourse A des internationalen Flughafens ein hochleistungsfähiges Glasfasernetz. Auf über 500.000 Quadratmetern kommt das von MICROSENS entwickelte Fiber to the Office (FTTO)–Konzept zum Einsatz, dabei ermöglicht die spezielle Bauform der Komponenten eine intelligente Verbindung von Glasfaser- und Kupferanschlusstechnik. Die Technik von MICROSENS erfüllt die hohen Anforderungen nach hochperformanter Datenübertragung für die rund 50 Ticket- und Abfertigungsschalter, Hotels und Geschäfte. Diese Maßstäbe gelten auch für die 20 Gates des Neubaus, die größtenteils auf die Abfertigung des Airbus 380 - des derzeit größten Flugzeugs der zivilen Luftfahrt - ausgerichtet sind. Die FTTO-Technologie von MICROSENS gewährleistet die benötigte hohe Bandbreite in Verbindung mit großen Übertragungsdistanzen, ebenso wie die hohen Anforderungen des Flughafens an die Sicherheit des Datenverkehrs und die Energieeffizienz.

Mitentscheidend für die Installation eines Glasfasernetzes mit Switches von MICROSENS waren auch die wirtschaftlichen Aspekte: Im direkten Vergleich zu ausschließlich kupferbasierter Verkabelungs- und Netzwerktechnik konnte die Zahl der benötigten Verteilerräume aufgrund der Beratungsleistung von MICROSENS signifikant reduziert werden. Dadurch erweitert sich die nutzbare Fläche Geschäfte und die Flughafenbewirtschaftung im neuen Gebäude. Das FTTO-Konzept ermöglicht insgesamt reduzierte Kosten für die Anschaffung, Installation und Wartung von Verkabelungstechnik und Zwischenverteilern. Darüber hinaus trägt das Konzept von MICROSENS zu einer deutlichen Minimierung der IT-Betriebs- und Energiekosten bei, da durch den dezentralisierten Ansatz konnte ein großer Teil der Anlagen für Klimatisierung und unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) eingespart werden.

Der Flughafen Dubai entwickelt sich zu einem der wichtigsten Drehkreuze im Personen- und Güterluftverkehr zwischen Europa und Asien. Dafür sind zukunfts- und investitionssichere Netzwerk-Technologien gefragt, die sich leicht und kostengünstig an neue Anforderungen anpassen lassen. Darauf ist das FTTO-Konzept von MICROSENS bestens vorbereitet, weil es Übergänge auf neue Technologien durch den einfachen Tausch aktiver Netzwerkkomponenten ermöglicht; gleichzeitig kann bei Erweiterungen die passive Verkabelung beibehalten werden.

Vor rund sechs Jahren begannen die Planungen für das neue Ankunfts-/Abflugsgebäude Concourse A. Zunächst war ein kupferbasiertes Netzwerk vorgesehen. Dies änderte sich als MICROSENS-Berater das hybride FTTO-Konzept mit Glasfasertechnik und die damit für den Flughafen verbundenen Vorteile vorstellten. MICROSENS erhielt den Zuschlag für die Lieferung von über 8.000 Switches für die Netzinfrastruktur, die bereits alle ausgeliefert und installiert wurden.