EN
DE
ES
Login
Presse

Simon Aiad verantwortet Marketing- und Vertriebsleitung bei der MICROSENS GmbH & Co. KG

Hamm, 19.2.2020 – Simon Aiad verantwortet seit dem 01. Januar 2020 als Head of Marketing & Sales die Neuausrichtung der Bereiche Marketing und Vertrieb bei der MICROSENS GmbH & Co. KG in Hamm.

Simon Aiad hat Maschinenbau studiert und hatte bisher verschiedene Führungspositionen im Vertrieb internationaler Konzerne inne. Als Verkaufsleiter der RECA NORM GmbH sammelte er wertvolle Erfahrungen im internationalen Vertrieb unterschiedlicher Produktgruppen, die er in die Ausgestaltung seiner neuen Position einbringt. Er berichtet direkt an die Geschäftsleitung und verantwortet eigenständig Marketing und Vertrieb des Geschäftsbereiches der Netzwerktechnik.

„Ob Daten oder Beleuchtung, Audiostreaming oder Haustechnik – alles, was eine IP-Adresse hat, ist über das Netzwerk ansteuerbar. Wir haben leistungsfähige Netzwerk-Komponenten und unsere Smart Building Solutions im Portfolio. Für diese möchten wir national und international unser bestehendes Partner-Netzwerk weiter ausbauen. Mit unserer IP-basierten Technologie bieten wir Gebäudeautomationslösungen auf Raumebene und damit eine zeitgemäße Alternative zu herkömmlichen Technologien“, so Simon Aiad.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Simon Aiad und sein  internationales Know-How im Vertrieb. Als Geschäftsführer konzentriere ich mich zukünftig verstärkt auf die strategische Ausrichtung und die Entwicklung des Unternehmens“, sagt Geschäftsführer Roland Hünteler.

Bildergalerie

Über MICROSENS

Informationen über Glasfaserverbindungen zu übertragen, bringt zahlreiche Vorteile. Das erkannte die MICROSENS GmbH & Co. KG schon sehr früh. Als einer der Pioniere entwickelt und produziert das Unternehmen seit 1993 leistungsfähige Kommunikations- und Übertragungssysteme in Deutschland. Individuell abgestimmt auf die Anforderungen unterschiedlicher Nutzungsbereiche und eingebettet in umfassende Konzepte für einzelne Branchen. Vor allem aber nah am Kunden. Technische Herausforderungen aus Kundenprojekten fließen direkt in die Produktentwicklung ein. So entstehen IP-basierte Automationslösungen für moderne Gebäude, kosteneffiziente Netzwerkkonzepte für den Büro- und Arbeitsplatzbereich, robuste und ausfallsichere Lösungen für industrielle Umgebungen, optische Transportsysteme für zukunftsorientierte Weitverkehrsnetze und die effiziente Kopplung von Standorten und Rechenzentren.