Produktsuche

Energieeffiziente Vernetzungslösungen für die öffentliche Verwaltung

Diese Broschüre gibt einen kleinen Überblick über unsere Lösungen für die öffentliche Verwaltung.

PDF-Download

Optical Transport Platform, Bereit für die Zukunft – Mit xWDM Glasfaserkapazitäten wirtschaftlicher nutzen

Mit rund 400 Standorten zählt die deutsche Verwaltung zu den größten Betreibern von Rechenzentren in Deutschland. Im Rahmen von Kostensenkungsmaßnahmen stehen Prozessoptimierung und Konsolidierung im Vordergrund. Ob Shared Service Center oder Kopplung von Rechenzentren, der Schlüssel zu mehr Kosteneffizienz liegt in einer leistungsfähigen Ver- netzung, die schnell wachsende Bandbreitenanforderungen zeitnah abbilden kann.

Wirtschaftliche Nutzung von Glasfaserkapazitäten 

Das optische Multiplex-Verfahren ermöglicht es, die Kapazität vorhandener Glasfaserstrecken kosten- günstig zu vervielfachen. Durch die parallele Übertragung mehrerer Wellenlängen über eine Glasfaser- verbindung können Übertragungsleistungen von mehreren Hundert Gigabit/s erreicht werden, ohne dass zusätzliche Glasfaserstrecken benötigt werden. In enger Zusammenarbeit mit Fachplanern und Errichtern begleitet MICROSENS führende Projekte im öffentlichen Sektor. Jahrzehntelange Erfahrung und modernste Planungsverfahren stellen so eine optimale Integration der MICROSENS Optical Trans- port Platform in die Kundeninfrastruktur sicher.

Geringe Anfangsinvestitionen, niedrige Betriebskosten, jederzeit skalierbar

Was sich längst als Grundsatz „Pay-as-you-grow“ für die Investitionsplanung von Telekommunikationsanbietern durchgesetzt hat, gilt heute in gleichem Maße für die Vernetzung von Rechenzentren im öffentlichen Umfeld, da Wirtschaft und öffentliche Hand mehr und mehr den gleichen betriebswirt- schaftlichen Grundsätzen unterliegen. Der modulare Aufbau der optischen Übertragungsplattform von MICROSENS erlaubt die optimale Abstimmung zwischen Investitionskosten und Bedarf. Steigen die Anforderungen an die Übertragungsleistung oder werden zusätzliche Dienste benötigt, können ohne Investitionsverlust weitere Module nachgerüstet werden.

Hochperformante Standortvernetzung und Rechenzentrumskopplung

Geringe Latenzzeiten verbunden mit völliger Protokolltransparenz bilden eine perfekte Basis für die Übertragung von anspruchs- vollen SAN-Diensten oder zur Vernetzung von Standorten. Darüber hinaus ermöglicht das TDM-over-WDM Verfahren massive Einsparungen der IT-Infrastrukturkosten durch die parallele Übertragung von mehreren Protokollen auf einer gemeinsamen Wellenlänge.

Innovative Vorteile der Optical Transport Platform

  • Hohe Ausfallsicherheit, redundante Auslegung, Skalierbarkeit, Protokolltransparenz
  • Effiziente Green-IT-Technologie: Single-Chip-Technologie erreicht eine Kostenreduktion im Betrieb von bis zu 25 Prozent gegenüber herkömmlichen Multi-Chip-Lösungen
  • Storage-Unterstützung: 1G/ 2G/ 4G/ 8G und 10G Fibre Channel, Infiniband, ESCON/FICON sowie alle weiteren relevanten Protokolle
  • Brocade-Zertifizierung
  • Multirate-Technologie erlaubt die parallele Übertragung unterschiedlicher Protokolle (Ethernet, SDH, Fibre Channel) und Datenraten (100 MBit/s – 40 GBit/s) auf einer Wellenlänge. Senkt abhängig vom Netzaufbau die Infrastrukturkosten für Aggregation und Betrieb um bis zu 60 Prozent
  • Legacy-Interoperabilität ermöglicht die Übertragung auf SONET/SDH Wellenlängen 
  • CWDM / DWDM Module für Bandbreiten von 100 MBit/s bis 40 GBit/s 
  • FIPS-konforme Fibre Channel Verschlüsselung
  • Hut-Skipping Übertragung, bis zu 300 km Reichweite ohne zusätzliche optische Verstärker