Triple-Play Mehrwertdienste als Weg zu mehr Rentabilität in der IT-Investitionsplanung von Krankenhäusern

Die Ausdehnung von Glasfaserstrecken in den Tertiärbereich führt zu einer insgesamt zuverlässigeren Verkabelungsinfrastruktur. Diese bietet erhöhte Sicherheit gegenüber elektromagnetischen Störeinflüssen durch galvanische Trennung und verbessert so die Verfügbarkeit von IT-Anwendungen in der Gesundheitswirtschaft.

Durch die Mehrfachnutzung der Netzwerkinfrastruktur ergeben sich mehrere betriebswirtschaftliche Vorteile. Zum einen steigt die Produktivität, die Belastung des Personals nimmt durch effektive Geschäftsprozesse aber ab. Weiterhin steigt die Versorgungsqualität und Zufriedenheit der Patienten durch ein umfassendes Kommunikationsangebot. Erlösseitig bietet Triple-Play medizinischen Einrichtungen die Möglichkeit, über Einnahmen aus Privatleistungen für Kommunikationsmehrwertdienste wie Internetzugang für Patienten, IP-TV und Video-on-Demand, die dringend nötigen Investitionen in eine leistungsfähige Vernetzung schneller zu amortisieren.

Kostensenkung ohne Einbußen in der Versorgungsqualität

Kostensenkung ist für Klinikmanager vielfach das bevorzugte Mittel, um die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des medizinischen Betriebes sicherzustellen. Da Fallpauschalen die Einnahmemöglichkeiten begrenzen, ist eine reine Fallzahlensteigerung als Weg zu einer verbesserten Erlössituation meist nur mit deutlich effektiver gestalteten Geschäftsabläufen sinnvoll. Ansonsten drohen Einbußen in der Versorgungsqualität und eine Überlastung des Personals.

Langfristige Senkung der Betriebskosten durch Vernetzung aller Geschäftsebenen

Nur durch den Einsatz modernster Technik kann eine umfassende Vernetzung aller Ebenen der Gesundheitswirtschaft und damit eine langfristige Senkung der Betriebskosten erreicht werden. MICROSENS bietet mit seinen FTTO-Komponenten die Grundlage für ein leistungsfähiges Triple-Play Vernetzungskonzept. Hierbei werden eine Vielfalt von unterschiedlichen Datentypen gleichzeitig über ein Netzwerk übertragen. Etwa interne Daten aus dem Krankenhausinformationssystem, VoIP-Telefonie, aber auch Mehrwertdienste für Patienten, wie beispielsweise Internet oder IP-TV.

Flexible Einsatzmöglichkeiten für Triple-Play im gesamten Klinikumfeld

Die Installations-Switches von MICROSENS bieten ein breites Spektrum an Integrations- und Montagemöglichkeiten, die perfekt auf die Bedürfnisse von medizinischen Einrichtungen ausgelegt sind.

  • Einsatz im Pflegebereich, OP- und Verwaltungsbereich
  • Direkte Integration in Decken-versorgungseinheiten
  • Anbindung IP-basierender Rufsysteme
  • Geeignet für IP-Patientenmonitoring-systeme