Produktsuche

Broschüre Effiziente Übertragungslösungen für Forschung & Lehre

Diese Broschüre gibt einen Überblick über unsere effiziente Lösungen für den Bereich Forschung & Lehre.
PDF-Download

Zentrales Stromversorgungskonzept für Power-over-Ethernet Anwendungen

Die Spannungsversorgung von Netzwerkendgeräten über Power-over-Ethernet bietet auch im Lehrbetrieb wichtige Vorteile. Zugangspunkte für flächendeckendes WLAN und VoIP-Telefone können durch PoE kostengünstig und effektiv mit Strom versorgt werden. Für diese Applikation bietet MICROSENS ein zentrales Stromversorgungskonzept, das durch eine redundante Auslegung die Gesamtverfügbarkeit erhöht und zudem eine exakte Dimensionierung der benötigten Versorgungsleistung ermöglicht.

Hohe Energieeffizienz

Zentrale 48 VDC Stromversorgungen bieten gegenüber der Verwendung separater Netzteile viele Vorteile. Ihr Einsatz ist vor allem wirtschaftlicher, denn durch eine passgenaue Dimensionierung können die Stromversorgungen mit optimalem Wirkungsgrad betrieben werden, was den Stromverbrauch reduziert und die Betriebskosten senkt.

Einfache Skalierbarkeit

Die Einstiegslösung setzt sich aus bis zu drei kompakten Gleichrichtermodulen mit jeweils 500W zusammen, die in einem 1 HE-Gehäuse mit einer Gesamtleistung von bis 1500 Watt angeordnet werden. Die nächste Ausbaustufe ergibt eine 2 HE-Lösung mit max. 4500 W, die aus bis zu drei 1500 W Gleichrichtermodulen samt Trägerchassis und einem Strom-Verteilerchassis besteht.

Redundante Auslegung im USV-Betrieb

Zentrale Stromversorgungssysteme können zudem leicht redundant ausgelegt und zusätzlich batteriegepuffert (USV) werden. MICROSENS bietet sehr kompakte Lösungen mit einer hohen Leistungsdichte an. Mit einem breiten Betriebstemperaturbereich von -33 bis +75 °C entfällt zudem eine aufwendige Raumklimatisierung.

Schutz vor Überlastung

Das Power-Management der MICROSENS Installations-Switches wirkt optimal mit der zentralen Stromversorgung zusammen. Die Gesamtlast wird kontinuierlich überwacht, eine Überlastung der Stromversorgung durch falsche oder defekte Endgeräte wird verhindert.

Zentrale Stromversorgungen

  • Wirtschaftlich durch hohen Wirkungsgrad, auch im Teillastbereich 
  • Geringer Platzbedarf durch kompakten Aufbau 
  • Exakte Dimensionierung durch Varianten von 500 W (1 HE) bis zu 4.500 W (2 HE) 
  • Keine Klimatisierung durch breiten Betriebstemperaturbereich -33..+75°C 
  • Wenig Aufwand für Installation und Inbetriebnahme 
  • Flexibel erweiterbar durch modularen Aufbau