Produktsuche

Broschüre Data Center Interconnect

Diese Broschüre gibt einen Überblick über unsere Lösungen für den Bereich Data Center.

PDF-Download

MICROSENS Optical Transport Platform

Die Fähigkeit sich zu vernetzen, ist einer der Schlüsselfaktoren zu mehr Produktivität und Kosteneffizienz im Rechenzentrumsbetrieb. Mit der skalierbaren Optical Transport Platform von MICROSENS erhalten Betreiber von Rechenzentren eine zukunftssichere Basis für ihre ständig wachsenden Bandbreitenanforderungen. Ausfallsicherheit und Redundanz sind dabei ebenso wichtig wie die langfristige finanzielle Tragbarkeit innerhalb der IT-Kostenplanung.

Bedarfsorientierter Ausbau von Übertragungskapazitäten

Die MICROSENS Optical Transport Platform ermöglicht durch ihren modularen Aufbau einen an den tatsächlichen Bedarf angepassten Ausbau der Kapazitäten von Glasfaserstrecken. Das Wellenlängenmultiplexing erlaubt die parallele Übertragung mehrerer Lichtfrequenzen auf einem Faserpaar. Jede Lichtfrequenz stellt dabei eine Übertragungsrate von 100 MBit/s bis zu 100 GBit/s bereit. Dadurch lässt sich die Kapazität von Glasfaserstrecken um ein Vielfaches erhöhen. Einzelne Dienste werden dabei getrennt voneinander auf nicht überlappenden Frequenzen übertragen. Unternehmen und Betreiber können so Bandbreitenanforderungen und Investitionen im Gleichgewicht halten, bleiben aber hinsichtlich zusätzlicher Kapazitäten stets flexibel. Ergeben sich höhere Anforderungen an die Übertragungsleistung, kann das System stufenweise bis auf Kapazitäten von mehreren Hundert Gigabit/s ausgebaut werden, ohne dass zusätzliche Glasfaserstrecken zugemietet werden müssen.

Intelligente Technologien als Basis für mehr Kosteneffizienz

Die Optical Transport Platform von MICROSENS ist für eine zuverlässige Übertragung von hohen Datenmengen bei einem optimalen Cost-per-Bit Verhältnis konzipiert. Das gute Verhältnis von Übertragungskapazität zu Gesamtkosten erreicht das System über eine Kombination von sich ergänzenden Technologien, die zu einer deutlichen Reduzierung von Betriebs- und Kapitalkosten beitragen:

Innovative advantages of the Optical Transport Platform

  • Brocade-Center-Ready – Interoperabel mit Brocade Data-Centern.
  • Green-IT-Technologie – Die Single-Chip-Technologie erreicht eine Reduzierung der Energiekosten im Betrieb von bis zu 25 Prozent gegenüber herkömmlichen Multi-Chip-Lösungen.
  • Low-Latency-Chipdesign – Für die Übertragung von latenz-sensitiven Anwendungen.
  • ROADM-Unterstützung – Zum flexiblen Aufbau vermaschter optischer Netze mit Fehlertoleranz.
  • TDM-Multiplexing – Parallele Übertragung unterschiedlicher Protokolle (Ethernet, SDH, Fibre Channel) und Datenraten (100 MBit/s – 100 GBit/s) auf einer gemeinsamen Wellenlänge. Senkt abhängig vom Netzaufbau die Infrastrukturkosten für Aggregation und Betrieb um bis zu 60 Prozent.
  • Interoperabilität mit Legacy-Systemen (SONET/SDH) gewährleistet den zuverlässigen Betrieb von WDM-Technologie auf SONET/SDH-Infrastruktur über Native- oder Foreign Wavelength.
  • Hut-Skipping-Technologie minimiert die Anzahl von Zwischenstationen zur Signalaufbereitung (bis 300 km Reichweite ohne optische Verstärker) und senkt so Betriebs- und Infrastrukturkosten.
  • Next-Generation FEC (Forward Error Correction) erzielt einen Signalgewinn von 10-12 dB statt herkömmlich 6 dB. Durch den weitgehenden Verzicht auf Dispersionsfasern können geringere Latenzzeiten erzielt und Kosten für den Dispersionsausgleich eingespart werden.